Wenn Sie sich für doTERRA entscheiden, wählen Sie ein sanftes, sorgfältig destilliertes ätherisches Öl aus Pflanzen, die von erfahrenen Kultivateuren zum richtigen Zeitpunkt geerntet wurden, damit sie über die bestmögliche Zusammensetzung und höchst mögliche Wirkung verfügen.

Jedes doTERRA ätherische Öl wird sorgfältig nach dem strengen CPTG Certified Pure Therapeutic Grade® Qualitätsprotokoll getestet. Der erfahrene Anwender erkennt den höheren Qualitätsstandard, der doTERRA ätherische Öle natürlich sicher macht, und die therapeutische Wirksamkeit der Öle. 

Die Destillation ätherischer Öle ist nicht nur Wissenschaft, sondern auch eine Kunst. Destillateure nutzen moderne Technologien und Technik, verfügen jedoch auch über jahrelange Erfahrung. 

Die häufigste Methode zur Herstellung ätherischer Öle ist die Dampfdestillation, bei der unter Druck und möglichst geringer Hitzeeinwirkung ätherisches Öl aus Pflanzenmaterial gewonnen wird. Dabei geht das ätherische Öl in den Dampf über. Wenn das Dampfgemisch abkühlt, wird das Öl vom Wasser getrennt. Das Öl kann so gewonnen werden. Um die höchstmögliche Qualität und richtige chemische Zusammensetzung des Öls zu gewährleisten, müssen Temperatur und Druck streng überwacht werden. Herrscht zu wenig Hitze oder zu schwacher Druck, wird das Öl nicht von der Pflanze freigegeben; bei zu starker Hitze oder zu hohem Druck, beeinflusst dies die Zusammensetzung und die Wirkung des Öls. 

Dampfdestillation

Dampfdestillation ist die häufigste Methode mit der aromatische Verbindungen (ätherische Öle) aus einer Pflanze gewonnen werden. Während des Destillationsprozesses, wird Dampf durch das Pflanzenmaterial geleitet. Die Kombination aus heißem Dampf und sanftem Druck, lassen das ätherische Öl aus mikroskopisch kleinen Schutzbeuteln austreten. Die Dampfmischung fließt dann durch einen Kondensator und kühlt ab. Es entstehen zwei Schichten: eine aus Öl, eine aus Wasser. Das ätherische Öl steigt nach oben auf, trennt sich vom Hydrosol (Blumenwasser) und wird gesammelt.

Bei einer Dampfdestillation liegt die Temperatur normalerweise zwischen 60 und 100° Celsius. Da verschiedene Pflanzen unterschiedlichen Druck, andere Temperatur oder Dauer der Destillation benötigen, kann bei dieser Methode der Druck, die Temperatur und die Dauer an die jeweilige Pflanze angepasst werden, um so das reinstmögliche Öl zu erlangen. 

Pressung

Im Gegensatz zur Destillation kommt bei der Pressung, meist auch als Kaltpressung bezeichnet, keine Hitze zum Einsatz. Bei diesem Prozess wird Öl mit mechanischem Druck aus dem Pflanzenmaterial gewonnen. doTERRA nutzt diese Technik bei Zitrusölen, die aus der Schale gewonnen werden, wie z.B. Wildorange, Zitrone, Limette, Bergamotte und Grapefruit.

Auch bei der Kaltpressung ist die Höhe des Drucks, die Temperatur, Dauer und der Zeitpunkt und die Art der Ernte von immenser Bedeutung. Wird der Destillationsprozess nicht mit höchster Sorgfalt durchgeführt, können die aromatischen Verbindungen zerstört oder verändert werden und so die Qualität des ätherischen Öls beeinflussen. Es entsteht ein Produkt, dass kaum etwas mit dem angestrebten Ziel gemeinsam hat und weder als Wellness- noch als Gesundheitsprodukt verwendet werden sollte. Aus diesem Grund destillieren die besten Destillateure nur wenige ausgewählte Pflanzen. So werden Wissen und Erfahrung konzentriert und die Übereinstimmung der chemischen Zusammensetzung des Öls der Pflanze mit dem destillierten Öl aus dem Pflanzenmaterial kann besser sichergestellt werden.

Close Menu
×

Cart